Home

Der Bundesverband Erotik Handel e. V. engagiert sich für den
gesamten Erotikhandel.

Mitgliederversammlung am 25.04.2015

Mit 15 teilnehmenden Mitgliedern und einigen Gästen war die Mitgliederversammlung in diesem Jahr nach einigen mageren Jahren wieder recht gut besucht. Wir führen das darauf zurück, dass im Anschluss an die Mitgliederversammlung der BEH-Workshop Filmabgabe stattfand, der in der Branche außerordentliches Interesse erweckte. Mehr dazu

———————————————————–

Workshop am 25.04.2015 zu dem Thema Filmabgabe.

Mit etwa 30 hochinteressierten Teilnehmern war der BEH-Workshop Filmabgabe am Sonnabend, 25. April 2015 im Hotel Barcelo in Hamburg im Vergleich zu ähnlichen Branchenveranstaltungen außerordentlich gut besucht.

Der Geschäftsführer des BEH, Rechtsanwalt Uwe Kaltenberg (Hamburg) sowie Rechtsanwalt Holger von Hartlieb (München), der für den BEH ein Gutachten erstellt hatte, führten in die Problematik ein und beantworteten eine Vielzahl von Fragen. Mehr dazu

————————————————————————

Literatur: “Sex im Kopf”

Im November ist das Buch “Sex im Kopf” Untertitel “Die erotischen Phantaien der Deutschen” von Gerhard Haase-Hindenberg im Rowohlt Verlag erschienen.  U1_978-3-499-62903-7

Für das Buch beschrieben viele Menschen ihre geheimen sexuellen Phantasien und Sehnsüchte.

Das Buch selbst ist nicht pornografisch, könnte aber sehr gut in das Sortiment eines gut sortierten Erotik-Shops passen.

Weitere Informationen finden Sie hier (bitte anklicken)

Hier geht es zur Leseprobe (bitte anklicken)

 

 

 

 ———————————————————

Sonn- und Feiertagsarbeit

  Convict prisoner jailbird pestle rock with pickax

Am 26.11.2014 hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass die Hessische Bedarfsgewerbeverordnung insoweit nichtig ist, als diese die Beschäftigung von Arbeitnehmer/innen an Sonn- und Feiertagen u.a. in Videotheken erlaubt.
Dieses Urteil betrifft weiterlesen

———————————————————–

 Arbeitsverhältnis oder freie Mitarbeiterschaft

Für etwas Aufregung sorgte eine Entscheidung des Landessozialgerichts Baden-Württemberg vom 18. Februar 2014, mit dem das Gericht eine Mitarbeiterin einer Erotik-Hotline als sozialversicherungspflichtig Beschäftigte qualifizierte.

Interessant ist das Urteil für alle, die in irgendeiner Form als Organisatoren von Telefonsex,
Live-Cam-Darbietungen oder ähnlichen Dienstleistungen tätig sind.

weiterlesen

————————————————————————–

Mindestlohn und Minijob

Ab 1. Januar 2015 gilt für alle Arbeitnehmer, mit Ausnahme bestimmter Praktikanten, auch für Minijobber der Mindestlohn von 8,50 € brutto pro Stunde.

Für viele Arbeitgeber bedeutet das bis zum Jahresende noch einige Umstellungen von Dienstplänen.

Damit ein Arbeitsverhältnis unter die Minijobregelung fällt, darf die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter im Jahr nicht mehr als 5.400,00 € und im Monat nicht mehr als 450,00 € verdienen.

Bei einem Bruttostundenlohn von 8,50 € darf der Mitarbeiter damit im Jahr 635,29 Stunden oder pro Woche im Durchschnitt 12,20 Stunden arbeiten.

weiterlesen

Bitte wenden Sie sich mit Fragen an die Geschäftsstelle – 040-410 55 69

———————————————————————————

Verkaufe komplett fertigen Online Shop entweder komplett befüllt oder auch nur den Shop alleine ohne Produkte.

Der Shop www.fetishgaysexshop.com kann entweder…weiterlesen

————————————————————————————-

BEH goes Suderbruch
P1010017Rund 90% unserer Mitglieder haben auch einen Onlineauftritt und  darum wird die Zusammenarbeit zwischen dem klassischen Erotikshop und Onlinern immer wichtiger.
Aus dem Grund war der BEH zum zweiten Mal auf dem Erotik Webmaster Treffen in Suderbruch vertreten.
Das Event in Suderbruch, passend auch oft das Woodstock des Erotik Business genannt, ist eigentlich ein Muss für jeden, der in der Erotikbranche auch online ist und trotz des bescheidenen Wetters waren rund 300 Besucher angereist. Als Sponsor konnten wir erreichen, dass der Eintritt für unsere Mitglieder gratis war und neben dem Vorstand  nahmen auch mehrere BEH Mitglieder teil.
Es gibt in Deutschland kaum eine andere Veranstaltung, in der Erotik Onliner in einer lockeren Atmosphäre miteinander ins Gespräch kommen, Informationen austauschen und neue Geschäftsbeziehungen knüpfen können und die Teilnehmer haben von diesen Möglichkeiten auch ausgiebig Gebrauch gemacht.

Hilfe für den Onlineauftritt

Die Entwicklung im Web schreitet rasant voran. Man denke dabei nur an die steigende Verbreitung von Smartphones, für die viele herkömmliche Webseiten gar nicht vorbereitet sind. Vielen Mitgliedern fehlen Zeit und die Möglichkeiten sich über neue Entwicklungen umfassend zu informieren. Der BEH möchte seinen Mitgliedern hierbei helfen.
Aus diesem Grund traf sich der BEH Vorstand vor dem eigentlichen Webmaster Meeting mit ein paar Online Urgesteinen um Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu erörtern. Das Ergebnis ist eine Facebook Gruppe, in der unsere Mitglieder anhand von kleinen Anleitungen und kurzen, informativen Videoclips über weitere Möglichkeiten des Onlineauftritts informiert werden.

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Themenvorschläge per E-Mail an vorstand@beh-ev.de – Diese werden dann von uns redaktionell bearbeitet und im Forum moderiert.


 

Die letzte Ausgabe des Erotikmagazins EroEmotion erschien Ende September 2014. EroEmotion_Mai2014-1_gr2

Das unabhängige Verbrauchermagazin wird kostenlos über den Erotikfachhandel an Ladenkunden verteilt und bietet damit Herstellern und Produzenten eine ideale Möglichkeit, ihre Produkte direkt dem Endverbaucher vorzustellen.
Sichern Sie sich noch bis zum 04.08.2014 Ihren Anzeigenplatz in EroEmotion und profitieren Sie von den günstigen Konditionen für BEH-Mitglieder.
Eine Doppelseite kostet Sie als BEH-Mitglied nur 890,00 € netto (statt regulär 990,00 €) Eine Einzelseite im Format A5 kostet nur 445,00 € netto (statt regulär 495,00 €). Alle Preise zzgl. 19 % Mehrwertsteuer.
Die Mediadaten mit allen Details und Formaten finden Sie hier.


Nachlese zum BEH-Get-Together 2014

Das BEH-Get-Together am 17. Mai einschließlich der Mitgliederversammlung verlief in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre.
Die Teilnehmer waren in der Regel ….. (weiterlesen)